Skip to main content
katholisch
politisch
aktiv

Chronik

2007
Im Herbst 2007 werden im Bischöflichen Jugendamt Speyer Pläne für die Errichtung einer Jugendkirche im Bistum Speyer entwickelt.
Bereits im November 2007 wird von der Diözesanversammlung des BDKJ Speyer der Antrag des Diözesanvorstandes mit großer Mehrheit angenommen, die Einrichtung einer Jugendkirche in Ludwigshafen als Kooperationspartner zu unterstützen.

2008
In einer Kreativnacht entwickeln Jugendliche aus Ludwigshafen und Umgebung im Februar 2008 Ideen zur Gestaltung und zum Programm der Jugendkirche.  In den kommenden Wochen wird an Werkstatttagen die Ausstattung der Jugendkirche hergestellt: es entstehen zahlreiche Kerzenständer und das Kreuz der Jugendkirche.

Am 12.04.2008 wir die Jugendkirche mit einem Jugendgottesdienst durch Bischof Karl-Heinz Wiesemann eröffnet.
In der Projektphase bis Dezember 2008 werden Ideen in die Tat umgesetzt und vielfältige Erfahrungen gesammelt.

2009
Zwischen Januar und August 2009 ruht die Arbeit in der Jugendkirche. Nachdem durch das Bischöfliche Jugendamt eine Referenten-Stelle für die Jugendkirche ausgeschrieben werden kann, öffnet die "Jugendkirche Lu" am 13. September wieder ihre Pforten. Von nun an wird das Konzept der Jugendkirche weiterentwickelt und es finden regelmäßig Gottesdienste und kulturelle Angebote für junge Menschen statt. Ab Oktober ist die Jugendkirche auf der Suche nach ihrem Namen.

2010
In einem strahlenden Gottesdienst erhält die Jugendkirche am 7. März 2010 ihren Namen: LUMEN.
Am 1. Oktober 2010 übernimmt Joachim Lauer die Referentenstelle der Jugendkirche. Zum ersten Mal ist die Junge Musikwerkstatt zu Gast.

2011
Seit Anfang 2011 gibt es ein regelmäßiges Gottesdienstangebot: jeden 2. und 4. Sonntag im Monat, abwechselnd als WORT- und MAHLgemeinschaft gestaltet.
Zu Ostern startet das neue Format "LUMEN on Tour" mit einem Ostergottesdienst in St. Josef, Ludwigshafen. Jugendgottesdienste zu Ostern und Weihnachten haben in St. Josef eine lange Tradition und werden nun vom Gottesdienstteam vorbereitet. Im April beginnt der Umbau des Kindergartens von Herz Jesu, der auch den Eingangsbereich der Jugendkirche mit einbezieht. Im 2. Halbjahr findet "Blind Date" statt: Ein Tag, an dem Jugendliche sich in die Lebenswelt von sehbehinderten Menschen einfühlen können.
Im Oktober ist LUMEN das erste Mal beim Ökumenischen Jugendkirchen-Symposium mit einem eigenen Infostand vertreten.

2012
Zum ersten Mal startet die Jugendkirche mit einem Jahresmotto in das neue Jahr. Hinter „All you can...“ verstecken sich kulturelle Angebote (MovieNight, Theaterabend, Spieletag, Wichteln ...). Im Februar ist LUMEN für eine Woche Gastgeber der MISEREOR-Ausstellung „Leben auf 2qm“, in der die Lebenssituation von Menschen in Hongkong dargestellt wird.
Im April entwickeln Jugendliche an einem Werkstatt-Wochenende drei verschiedene Altarmodelle, die dann zur Abstimmung gestellt werden. Das ausgewählte Modell soll gebaut werden.
Dank der Anschaffung von Sitzkissen können von nun an Gottesdienste auch auf dem Boden sitzend gefeiert werden. Im Herbst stellt die Jugendkirche ihre Arbeit den ReligionslehrerInnen des Bistums vor.